Rückblick 2008

Dresdner StadtBaumtage & Tharandter Forstwissenschaftliches Kolloquium 2008 in Tharandt und Dresden

Am 12. und 13. März fanden nach der ersten derartigen Veranstaltung im Jahr 2007 in Dresden die zweiten Dresdner Stadtbaumtage statt. In diesem Jahr engagierte sich die Fachrichtung Forstwissenschaften der Technischen Universität Dresden in Tharandt noch stärker als im Vorjahr – die Tagung war gleichzeitig Tharandter Forstwissenschaftliches Kolloquium und die Vorträge fanden im Hörsaalgebäude „Judeich-Bau“ in Tharandt statt. „Welche Tagung kann schon von sich behaupten, dass Grußworte von gleich zwei Bürgermeistern gesprochen werden?“, sagte der Dresdner Bürgermeister Hilbert, der ebenso wie der Tharandter Bürgermeister Ziesemer anwesend war. Der Prodekan der Fachrichtung Forstwissenschaften, Prof. Dr. Jürgen Pretzsch hob die Bedeutung urbaner Forstwirtschaft auch auf internationaler Ebene hervor. Die enge Zusammenarbeit des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft der Stadt Dresden mit den Forstwissenschaftlern der Technischen Universität ist eine hervorragende Verbindung zwischen Forschung und praktischer Anwendung.

Bei der diesjährigen Tagung sorgten am ersten Tag interessante Neuigkeiten zu strittigen Themen bei der Baumbeurteilung und -untersuchung für Diskussionsmöglichkeiten. Zudem wurde der Frage nachgegangen, inwieweit die Erwärmung das Artenspektrum der tierischen und pilzlichen Schaderreger an Stadtbäumen verändert und sich auf die Baumartenwahl auswirken kann.

Am zweiten Tag beschäftigte sich die Tagung intensiv mit dem Standort als wesentlichem Faktor für das Wachstum von Bäumen. Erfüllen Stadtböden alle Anforderungen als Substrat für ein Baumleben? In verschiedenen Beiträgen wurden die Besonderheiten bei der Interaktion Baumwurzeln – Boden unter den besonderen Bedingungen des vielfältig beanspruchten urbanen Standortes herausgearbeitet. Die Optimierung von Baumstandorten für die Erfordernisse des Baumwachstums einerseits sowie für die Nutzungsansprüche durch die dichte Infrastruktur (unterirdisch und oberirdisch) andererseits ist eine große Herausforderung. Hierfür wurden verschiedene praktische Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. Die in den Vorträgen diskutierten aktuellen Fragen der urbanen Gehölzverwendung und -pflege wurden wie bewährt an Beispielen auf Exkursionen im Dresdner und Tharandter Stadtgebiet veranschaulicht.

Den Tagungsband mit den Kurzfassungen der Vorträge erhalten Sie bei:

Dendro Institut
Institut für Dendrochronologie, Baumpflege und Gehölzmanagement Tharandt e.V.
Dr. Stephan Bonn
Pienner Straße 8
D - 01737 Tharandt

Telefon: +49 (0)35203 - 38 31 20 5
Fax: +49 (0)35203 - 38 31 21 8
Internet: www.dendro-institut.de
E-Mail: